Home Home    Sitemap Sitemap    Impressum Impressum    Kontakt Kontakt      FR
Picture 1Picture 2
Piront
bild_1


Wissenswertes

Störung

Im Fall einer Störung der Anlage sollten Sie zuerst folgende Punkte prüfen, bevor Sie Ihren Heizungsfachmann anrufen.

Prüfen Sie bitte:
  • ob noch Heizöl im Tank ist
  • ob der Strom ausgefallen ist
  • ob das/die Differential(e) eingerastet ist/sind
  • ob der Schalter eingeschaltet und die Sicherungen in Ordnung sind
  • ob das Thermostat auf der entsprechenden Temperatur steht
  • ob der Brenner eingeschaltet ist, d.h. der Schalter in der Stellung "Betrieb" (marche) steht
  • ob die Steuergeräte angeschlossen und richtig eingestellt arbeitet
  • ob der Wasserdruck in der Anlage ausreichend ist (ablesen des Manometers)
Drücken Sie einmal auf die Taste "Sicherheit" (Securité) auf dem Brenner. Wenn die Anlage trotzdem nicht anläuft: wenden Sie sich bitte an ihren Heizungfachmann!

Während einer Kältewelle

Bei sinkenden Temperaturen wird das Heizöl immer trüber, da sich Paraffinkristalle bilden. Im Fachjargon wird dies als Trübungspunkt bezeichnet. Wenn die Temperatur noch weiter sinkt, bleiben die Kristalle aneinander haften, so daß das Heizöl nach einer bestimmten Zeit nicht mehr die Filter passiert und der Brenner ausfällt. Dies ist die Filtrierbarkeits-Grenztemperatur.

Wenn Sie solche Unannehmlichkeiten vermeiden möchten, bestellen Sie das Heizöl WINTERFEST von Fina. Es ist für Temperaturen von bis zu -20'C ausgelegt und ist gleichzeitig hervorragend für Ihren Brenner geeignet. Bitte beachten Sie, daß das Heizöl der Kategorie "Grand Froid" vor allem für Regionen mit strengen Wintern gedacht ist.

Eine andere Lösung ist die Beigabe von GASOFLUID NEW in das Heizöl. Gasofluid New verhindert zwar nicht die Bildung von Kristallen, aber es verzögert die Ansammlung von Kristallen. Da die Filtrierbarkeits-Grenztemperatur herabgesetzt wird, können Sie auch bei sehr niedrigen Temperaturen das gleiche Heizöl verwenden. Sie können Gasofluid bei Ihrem Händler bestellen; er gibt es dann bei der Lieferung bei (1 bis 2 Liter Gasofluid auf 1000 Liter Heizöl).

Zur Beachtung: Es lohnt sich nicht, bereits zähem Heizöl (unter dem Trübungspunkt) oder dem Heizöl WINTERFEST (das im übrigen bereits behandelt ist) eine Dosis Gasofluid beizugeben.

Lagerung

Auswahl des Tanks

In der flämischen Region gelten neue Umweltgesetze (VLAREM). Darin sind insbesondere Normen festgelegt, die bei der Auswahl eines neuen Tanks zu berücksichtigen sind. Für die Regionen Wallonien und Brüssel bestehen solche Gesetze noch nicht, wir können Ihnen jedoch bereits folgende Hinweise geben, die Ihnen eine spätere Nachrüstung ersparen:

  • Statten Sie Ihren Tank stets mit einem Überlaufschutz (Sonde/Pfeife) aus. S. Seite 14.
  • Entscheiden Sie sich gegebenenfalls für einen oberirdischen Tank.
  • Wenn Sie Ihren Tank unterirdisch installieren lassen, wählen Sie einen doppelwandigen Tank.
  • Wenn Sie sich für einen oberirdischen, einwandigen Tank entscheiden, denken Sie von vornherein an den Bau eines Rückhaltebeckens.
  • Verlangen Sie von Ihrem Händler eine Kennzeichnung auf dem Tank, die folgende Angaben enthält:
Name des Herstellers, Herstellungs-Nr.
Fassungsvermögen des Tanks
Die entsprechende belgische Norm
Die Genehmigungsnummer des Prototyps
Die Druckprüfung in bar
Weitere Informationen oder Angaben zu Herstellern von Tanks erteilen wir Ihnen gerne.

Überlaufschutz

Die Überlaufschutzvorrichtung (oder der Füllstandsbegrenzer) dient zur Kontrolle des Füllstands eines Heizöltanks: Es handelt sich um eine einfache Vorrichtung, die eine automatische oder manuelle Abschaltung nach sich zieht, wenn das Heizöl im Tank einen vorher festgelegten Stand erreicht. Ein solches System soll bei der Füllung vollkommen ausschließen, daß der Tank überläuft, und spielt daher im Hinblick auf den Umweltschutz eine sehr wichtige Rolle. Wenn der Tank über dieses System verfügt, können Sie außerdem die Vorteile von im voraus festgelegten, automatischen Lieferungen (das System "degrés-jour") nutzen, so daß Sie in keinem Fall auf dem Trockenen sitzen werden. In der flämischen Region ist der Einbau einer Überlaufschutzvorichtung gesetzlich vorgeschrieben. In der wallonischen Region besteht diese Vorschrift zwar noch nicht, doch eine entsprechende Gesetzesvorlage ist in Vorbereitung; außerdem gewährleistet dieses System in jedem Fall einen besseren Schutz der Umwelt.

Unterdrucksetzen

Mit der Zeit und aufgrund einer Vielzahl von verschiedensten aggressivem Stoffen können die Wände des Tanks eventuell einen Schaden aufweisen. Ein oberirdischer Tank aus Metall kann z.B. von Rost befallen werden, so daß er über kurz oder lang Heizöl verliert.

Bevor es zu spät ist und Ihr Tank altersschwach ist, sollten Sie sich überzeugen, daß er vollkommen dicht ist. Dazu gibt es Detektionsverfahren wie z.B. das Unterdrucksetzen oder die Dichtheitsprüfung mit Ultraschall.
Wenn Sie eine Dichtheitsprüfung mit Ultraschall zu einem günstigen Preis durchführen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an uns, wir nennen ihnen die Anschrift einer entsprechenden Firma.

Reinigung des Tanks

Manche Kunden sind sich nicht sicher, ob sich die Reinigung eines Tanks lohnt. In bestimmten, sehr alten Anlagen haben sich vielleicht Rückstände am Boden angesammelt. Bei der Füllung des Tanks wird dieser Bodensatz aufgewirbelt, was eventuell zu einer Verschmutzung des Brenners führen kann. Um dies zu vermeiden, bieten sich Ihnen zwei Möglichkeiten:

Heben Sie den Ansaugschlauch ein paar Zentimeter an, und bestellen Sie frühzeitig Heizöl, damit der Stand nicht zu weit absinkt;

Lassen Sie den Tank reinigen, dann sind Sie diese Sorge los. Eine Tankreinigung sollte außerhalb der Heizperiode durchgeführt werden.

Es sollte zwar abgewartet werden, bis der Heizölstand relativ niedrig ist, doch ist eine Reinigung auch dann möglich, wenn im Tank noch Heizöl verbleibt.

Die beauftragte Reinigungsfirma verwendet einen eigens für solche Tätigkeiten ausgestatteten LKW.

Das "saubere" Heizöl wird in einen ersten Behälter des LKW und der Bodensatz im Tank in einen anderen Behälter gepumpt.

Dann wird der Tank gereinigt und das "saubere" Heizöl wieder zurückgepumpt. Wir geben Ihnen gerne die Anschrift einer Spezialfirma für Tankreinigungen.



A. Piront
Marianusstraße 46
B-4780 EMMELS

Tel. +32 (0)80 280 800
Fax +32 (0)80 280 808

info@piront.net
Pirolux s.a.
Duarrefstrooss 24
L-9990 WEISWAMPACH

Tel. +352 97 94 06
Fax: +352 97 94 05

info@pirolux.lu